Unsere Kunden kommen zu Wort: Robert Felder, Audi BKK

Mittwoch, 04. Juli 2018, 11:15 Uhr

 

Lieber Herr Felder, wie hat das angefangen mit der Zusammenarbeit zwischen der Audi BKK und move:elevator? Wie konnten wir Sie überzeugen?

Wir waren auf der Suche nach einer neuen Leitidee, um unsere Marke Audi BKK zu stärken. Im Rahmen der klassischen Ausschreibung kam von move:elevator eine Idee, ein Leitmotiv auf den Tisch, die besagt: Zuhören ist unsere stärkste Leistung. Zuhören ist ja in dem Namen von Audi mit enthalten. Das fanden wir spannend und auch sehr treffend, denn wir fühlen uns ja Audi und dem Volkswagen Konzern zugehörig. Kurzum: move:elevator hat den Pitch gewonnen, weil uns die Idee überzeugt hat. So hat alles angefangen. Überzeugend war das sehr kreative Konzept von move:elevator mit all seinen vielfältigen Ansätzen.

Stellen Sie die Audi BKK bitte näher vor. Welche Verbindungen gibt es zum Autokonzern? Wie richten Sie sich im Wettbewerb der Krankenkassen aus?

Die Audi BKK ist die Nummer 1 im Volkswagen Konzern. Hier sind wir Partner für betriebliches Gesundheitsmanagement und können persönlichen Service an allen Produktionsstandorten der Marken Volkswagen, Audi sowie MAN Truck & Bus bieten. Als traditionsreiches Dienstleistungsunternehmen fühlen wir uns dabei sehr den Menschen im Volkswagen Konzern verbunden und passen unser Angebot immer wieder an deren Bedürfnissen an. Ein früherer Slogan trifft hier schon sehr den Kern: „Von Kollegen für Kollegen“. 

Und das ist es auch, was Unternehmen wollen: eine Krankenkasse, die speziell auf die Wünsche der Mitarbeiter eingeht und für sie da ist. Hier ist die Nummer 1 zu sein für uns nicht nur eine tolle „Auszeichnung“, sondern auch Verpflichtung, ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und persönlichen Service auf hohem Niveau zum Wohle unserer Versicherten zu bieten. Hieraus ziehen wir unsere Motivation. Gegenüber dem Wettbewerb positionieren wir uns als Kasse, die den Menschen zuhört. In der heutigen Zeit fällt es schon sehr schwer genau zuzuhören. Zu wenig Zeit, zu viel Lärm und viel zu viele Informationen, die auf einen hereinprasseln. Dadurch geht etwas sehr Wertvolles verloren: Verständnis. Verständnis für die Dinge im Leben, die wirklich wichtig sind: ein verständnisvolles Miteinander, Lebensqualität und vor allem Gesundheit. Die Audi BKK hört zu, versteht auch den Text zwischen den Zeilen und weiß daher, worauf es unseren Kunden wirklich ankommt.

Welche Projekte mit move:elevator sind Ihnen besonders in Erinnerung geblieben und würden Sie die bitte kurz beschreiben? 

Da nenne ich sehr gern unser gemeinsames Projekt, den Imagefilm. Das war sehr spannend für uns. Und das erste Mal, dass wir so einen Film haben produzieren lassen. Den gesamten Prozess des Drehs, aber auch die Reaktionen nicht nur hier im Haus, sondern vor allem: Wie kommt er draußen an. In der Demoversion hatte der Film eine bekannte Musik, nämlich „Sound of silence“ von Simon & Garfunkel. Die geht zu Herzen und damit hat uns move:elevator wirklich gepackt und emotional gefangen. Nun konnten wir selbstverständlich bei unserem neuen Film diese Musik nicht einfach verwenden. So musste unsere eigene Musik her und da sind die Geschmäcker doch recht verschieden. Aber wir sind glücklich mit dem Ergebnis. Außerdem fand ich die Kampagne zum metabolischen Syndrom hervorragend, die hat wirklich eingeschlagen.

Gibt es positive Resonanz und Erfolge, die wir auf das Konto der gemeinsamen Zusammenarbeit verbuchen dürfen?

Wir hatten uns im letzten Jahr hinsichtlich unseres Wachstums viel vorgenommen. Mit rund 38.000 neuen Versicherten haben wir erneut ein starkes Ergebnis erzielt. Hier hat move:elevator wertvolle Unterstützungsarbeit geleistet. Eine tolle Auszeichnung für die Arbeit von move:elevator ist es doch, dass der ursprüngliche Vertrag von zwei Jahren nun schon verlängert wurde.

Aufmacherbild Pressemitteilung Audi BKK

move elevator GmbH

Logo.jpeg20161202 1981 1baoqpx
move:elevator ist eine Full-Service-Agentur basierend auf 8 Units strategy, classic, digital, systems, operations, sales&service, motion und pos-logistics mit über 240 Mitarbeitern verteilt auf fünf Standorte. Unit digital konzipiert und entwickelt erstklassige digitale Medien auf internationalem Niveau. Wir berücksichtigen Inhalt, Look, Funktion und User Experience gleichermaßen und behalten dabei auch die vertrieblichen Ziele unserer Kunden im Blick. Unser Leistungs-Spektrum reicht von Corporate Websites, Communities/Portale, Intranets, Social Media/SEO über Apps und Mobile Websites bis hin zu Online-Geschäftsprozessen.